Samstag, 18. Januar 2014

Hühnerbrust in Orangen-Senf-Soße und Blutorange-Balsam

Ich koche und experimentiere sehr gerne mit Senf,
denn damit bekomme ich einen 
zusätzlichen Geschmack an das Gericht den ich 
mit reinen Gewürzen nicht so einfach erreiche.

In die Soße  für die Hühnerbrust habe ich zweierlei Senf-Sorten gegeben.


Zutaten:
1 große oder 2 kleine Hühnerbrust-Filets
1 frische Orange
 1 Bund Frühlingszwiebel
 1/8 l Weißwein
süße Sahne

Zubereitung:
Hähnchenbrust-Filets in Orangen-Öl anbraten,
feingeschnittene Frühlingszwiebel dazugeben und mitanbraten, 
dann mit Weißwein und Wasser ablöschen.
Die Orange schälen und in kleine Würfel schneiden und zur Soße geben.
Orangen-Senf, Zitronen-Senf und Sahne in die Soße einrühren, 
gegebenenfalls mit etwas Speisestärke eindicken. 
Zum Schluss abschmecken, eventuell noch nachwürzen 
und den Blutorangen-Balsam zur Soße geben und servieren.


Zum Eindicken nehme ich immer Speisestärke, (separat mit Wasser anrühren)
 denn die bildet keine Klümpchen und schmeckt nicht nach Mehl.

Als Beilage habe ich gebratenen Reis und Karotten-Zucchini-Sellerie-Gemüse gereicht.

Eure Martina

Samstag, 4. Januar 2014

Tunfisch-Filet mit Zitronen-Balsam und Kartoffelsalat mit Hagebutten-Balsam

Zum Start ins neue Jahr gab es bei uns Tunfisch mit Kartoffelsalat.
Wie Ihr ja bereits wisst, finde ich es einfach ätzend über das Fisch-Filet Zitronensaft zu träufeln, da schmecke ich immer nur den Zitronensaft und vom Fisch bleibt nichts mehr übrig, doch jetzt da ich meine Balsam-Produkte habe, hat sich das geändert.


Für dieses Gericht habe ich folgende Zutaten genommen:

2 Tunfisch-Filet (gefroren)
1 Eßl. Zitronen-Öl
1 Prise Zitronen-Salz
1 Prise Zitronen-Pfeffer
1-2 Teel. Zitronen-Balsam

Zubereitung:
Die Fisch-Filet´s auftauen lassen, anschließend mit Zitronen-Salz
und Zitronen-Pfeffer würzen, kurz in Mehl wenden
und in einer Pfanne mit Zitronen-Öl rausbraten.

Kurz vor dem servieren auf den Tunfisch ein paar 
Tropfen Zitronen-Balsam träufeln.


Für den Kartoffelsalat:
1 kg Kartoffeln (SELMA)
2-3 Eßl. Oliven-Öl
1/2 Glas Gewürzgurken von Naturkind
(enthält keine Aromastoffe)
100 - 150 ml Gurkenwasser
Zitronen-Pfeffer
2 Zwiebel
1/4 l heiße Gemüsebrühe
( den Tipp habe ich von einer Kundin auf der Auer-Dult bekommen)

Kartoffeln kochen und kalt abschrecken
( so lassen sie sich besser schälen)
In der Zwischenzeit die Marinade herstellen:
Gurkenwasser, die kleingeschnittenen Gewürzgurken 
und Zwiebeln dazu geben, alles mischen.
Dann die gekochten Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden 
und alles miteinander vorsichtig mischen.

Jetzt noch die heiße Gemüsebrühe drüber gießen und unterrühren.
Etwas abkühlen lassen und ganz zum Schluss noch 
das Oliven-Öl und den Hagebutten-Balsam dazu.

 Wer keine Gemüsebrühe mag kann einfach nur heißes Wasser nehmen.


Eure Martina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...