Sonntag, 22. Dezember 2013

Fröhliche Weihnachten

Ich bedanke mich für euren Besuch 
und wünsche euch allen 
ein wunderschönes Weihnachtsfest 
und ein erfolgreiches und glückliches Neues Jahr.




Eure Martina

Dienstag, 17. Dezember 2013

Weihnachtsplätzchen selbst gemacht

Heuer hatte ich nur Zeit meine Elisenlebkuchen zu backen, 
die anderen Plätzchen hat meine Schwiegermutter gemacht.



Für mich werden immer ganz viele Plätzchen mit Nougat bestrichen, 
am liebsten sind mir die Spritzgebackenen.


 Mein Mann liebt die Mürbteig-Plätzchen mit Marmelade ganz besonders,
heuer wurden einige mit Mandarinen-Marmelade bestrichen,
da diese schneller gegessen waren als ich fotografieren konnte, 
sind davon leider keine auf meinem Bild zu sehen.

Eure Martina

Dienstag, 10. Dezember 2013

Bettschuhe und kalte Füße haben keine Chance!

Jetzt ist wieder die kalte Jahreszeit und wir Mädel´s 
haben dann meistens kalte Füße und Einschlafen 
ist mit Eiszapfen-Füße nicht wirklich toll!

Doch damit ist jetzt Schluß, denn mit diesen schönen warmen 
Bettschuhen hat sich das Problem erledigt.


Die Strickanleitung habe ich bei Heidis Schublade gefunden, 
doch weil ich meine Bettschuhe zweifarbig stricken wollte 
mußte ich die Anleitung etwas abändern.

Verwendet habe ich eine Schewe Siena Wolle mit einer Lauflänge von 85m / 50 g 
und Stricknadelnvorgabe von 4 - 5.

Da mir bei der Strickprobe das Muster nicht gefallen hat 
bin ich auf Nadelstäke 6,0 umgestiegen.
  
Ich habe 36 Maschen angeschlagen 
und den Mustersatz wie folgt aufgeteilt:

1. Reihe                 1 Randmasche, 12 M rechts, 1 M links, 8 M rechts,
                              1 M links, 12 M rechts, 1 Randmasche.
2. Reihe                1 Randmasch, 34 M rechts, 1 Randmasche

Reihe 1 + 2 stets wiederholen.

Dann habe ich den Mustersatz insgesamt 28 mal gestrickt, 
und für die Spitze bin ich folgendermaßen vorgegangen.

1 Randmasche, 
2 M rechts zusammenstricken, 
dann die Maschen im Muster stricken bis 2 M vor der re. Masche, 
2 M rechts zusammenstricken,
1 M rechts,
2 M rechts zusammenstricken, 
dann wieder die Maschen im Muster stricken bis 2 M vor der re. Masche, 
2 M rechts zusammenstricken,
1 M rechts,
2 M rechts zusammenstricken, 
dann wieder die Maschen im Muster stricken bis 2 M vor der Randmasche,
2 M rechts zusammenstricken, 
1 Randmasche, 

In der Rückreihe die Maschen so stricken wie sie erscheinen.
Das ganze wiederholen bis nur noch 8 Maschen auf der Nadel sind, 
und diese dann mit dem Faden zusammen ziehen.

von hinten
An der Ferse habe ich mit der zweiten Farbe 
10 Maschen aufgenommen und solange gestrickt 
bis ich die Höhe des Schaftes erreicht habe, 
dann wurden alle Maschen abgekettet. 

vom hinten

Anschließend habe ich alle Nähte geschlossen und 
für den Umschlag wieder 36 Maschen aufgemommen 
und 16 Reihen glatt rechts gestrickt, dann alle Maschen abgekettet.

Fertig

Also Mädl´s und natürlich auch an alle Jungs
 wenn auch Ihr unter Eiszapfen-Füße leidet, 
nichts wie ran an die Stricknadeln, 
oder von einer lieben Oma, Mutti, Nachbarin usw. stricken lassen.

Eure Martina

Dienstag, 3. Dezember 2013

Marinierte Rindfleischscheiben
mit Rosenblüten-Balsam

Dieses Gericht braucht etwas Zeit zum vorbereiten,
doch die Mühe lohnt sich, denn das Fleisch wird durch das
marinieren richtig schön Butterzart.

2 Rindfleisch-Scheiben mit 1/2 Teel. Rosen-Zucker
und edelsüßer Paprika marinieren und am besten
1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.


Am nächsten Tag:

Die Rindfleisch-Scheiben in einer Pfanne anbraten,
1 kleingeschnittene Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Scheibe Ingwer,
1 Teel. Rosen-Senf und 1 Teel. Tomatenmark mit anbraten, dann
mit Rosen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen.
Mit der Gemüsebrühe aufgießen und kurz einköchel lassen.
Zum Schluss mit 1-2 Teel. Rosen-Balsam abschmecken.

200-300 g Rosenkohl putzen, halbieren und in Butter mit Semmelbrösel rausbraten,
vorsichtig wenden und aufpassen das er nicht anbrennt,
 immer wieder etwas Butter dazugeben, mit Rosen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen.

Brokkoli in Gemüsebrühe ganz kurz kochen, so das er noch bissfest ist.

Ich hatte noch ein paar gekochte Kartoffeln übrig,
die habe ich in Scheiben geschnitten
und scharf  rausgebraten.

Eure Martina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...