Dienstag, 26. März 2013

Knuspriges Brot schnell gemacht!

Heute stelle ich euch eine Variante vor bei der alle Zutaten
nur grob zu einem Teig verrührt werden. 
Das schöne daran ist, daß der Teig bis zu 2 Wochen 
im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.
Die benötigte Teigmenge wird einfach abgenommen 
und nach Bedarf frisch gebacken.

Das Brot hat eine knusprige Kruste und ist innen schön locker. 

Ich habe folgende Zutaten genommen:
720 ml Wasser
1 Pack. Trockenhefe
20 g Salz
750 g Dinkelmehl Type 630
250 g Dinkelvollkornmehl

Salz, Hefe und Wasser in eine große Schüssel geben, umrühren.
 Das Mehl dazugeben und mit einem Holzlöffel verrühren.
Es darf keine trockenen Mehlinseln mehr geben, 
dabei muss aber kein glatter Teig entstehen.
Abdecken und bei Raumtemperatur etwa 2 Stunden stehen lassen. 

Dann den Teig in den Kühlschrank stellen. 
Nach Belieben in den nächsten 14 Tagen jeweils
die gewünschte Teigmenge abnehmen, 
kalt zum Batard formen oder nach Belieben eine andere Form wählen.
Wenn der Teig zu klebrig ist, einfach nochmal mit Mehl durchkneten.
Das geformte Brot nochmals etwa 30-40 Minuten gehen lassen. 
Der Teig läuft dabei in die Breite, geht im Ofen allerdings spektakulär auf.

Den Rest wieder in den Kühlschrank stellen.
Rechtzeitig den Backofen auf 230-240°C vorheizen.
Das Brot mit Mehl bestäuben, nach Belieben einschneiden
und in den Backofen einschießen.
Dabei eine Tasse Wasser in einer Form auf dem Backofenboden schütten.

Backzeit etwa 30-35 Minuten, bis das Brot goldbraun ist.

Da ich ja in einer Bäckerei aufgewachsen bin
 lege ich sehr viel Wert
auf gute Qualität meiner Zutaten.


Mein Mehl bzw. das Getreide für mein Brot kaufe ich deßhalb
in der Hofbräuhaus-Kunstmühle
es ist die einzige noch betriebene Mühle in München,
zu finden in der Neuturmstr. 3
auf der Rückseite vom Hofbräuhaus.
Ich finde in der heutigen Zeit müßen solche Schätze
 bewahrt und weitererzählt werden.
Übrigens haben die auch einen Online-Shop für alle
die nicht in und um München wohnen. 

Auf das frische Brot braucht man natürlich auch etwas gutes drauf.
Ich habe einen Frischkäse mit frischen Kräutern zubereitet.

250g Frischkäse
frische Kräuter (Basilikum, Schnittlauch, Dill, Thymian usw.)
1 Teel. Zitronen-Balsam
Zitronen-Salz
Zitronen-Pfeffer

Die Kräuter kleinschneiden und alles unter den Frischkäse rühren,
mit Zitronen-Balsam, Zitronen-Salz und Zitronen-Pfeffer abschmecken
und auf´s frische Brot streichen !!
Vorsicht Suchtgefahr! Denn das ist sooooooo lecker daß man fast nicht aufhören kann zu essen.

Viel Spass beim nachbacken.

Schreibt doch einfach mal wie es euch geschmeckt hat!

Eure Martina

Montag, 18. März 2013

Schokoladen-Tarte-Dessert mit Himbeer-Balsam

Heute stelle ich euch eines meiner Lieblings-Dessert´s vor.
Es schmeckt herrlich nach Schokolade, 
ist nicht so süß und läßt sich hervorragend 
vorbereiten wenn Gäste kommen.
 
Zutaten:
für 6 Förmchen oder 1 Tarte-Form

200g Schokolade 70%
130 g Butter
100 g Zucker
4 Eier
30 g Dinkelmehl Type 630

Zubereitung:
Die Schokolade grob hacken und zusammen 
mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen.  
Die Eier trennen. Eigelb, Zucker, Rosen-Zucker, 
unter die Schokoladen-Masse rühren 
und vom Wasserbad nehmen. 
Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig 
unter die Schokoladenmasse heben.

Die Förmchen ausbuttern, mit Mehl bestäuben und die Schokomasse einfüllen.
Die Förmchen nur 3/4 voll machen und bei 160° C ca. 35 Min backen.


Schmeckt warm mit Eis serviert besonders gut.

Eure Martina

Dienstag, 12. März 2013

Die ersten Frühlingsboten sind schon da !

Kaum ist der Schnee geschmolzen,
schon stecken die ersten Frühlingsboten die Köpfe aus der Erde.
Bei unserem Spaziergang entdeckten wir die ersten Blümchen,

Schneeglöckchen und Krokusse























 und auch die ersten Blüten
der Kornelkirsche
sieht man an den Sträuchern. 






 Die Blüten kommen vor den Blättern. 







Achtet doch einfach einmal
beim nächsten Spaziergang
auf die kleinen gelben Blüten 
und merkt euch den Standort, 
denn im Sommer könnt ihr 
dann die unreifen Kirschen 
sammeln und daraus 
Kornelkirschen-Oliven machen.
Das Rezept, 
wie das funktioniert,
findet ihr unter  






Wenn die Kirschen dunkelrot und reif sind
läßt sich herrliche Kornelkirschen-Marmelade daraus kochen. 



Jetzt viel Spass beim Erkunden der Kornelkirschen-Sträucher.
Eure Martina

Sonntag, 3. März 2013

Duftrosen-Salz Spezial


 Viele von euch kennen vielleicht "Ras el Hanut", 

eine Gewürzmischung die in arabischen Ländern sehr verbreitet ist.
Bei uns im Europäischen Raum ist es nicht so üblich mit einer
 Gewürzmischung zu würzen in der Zimt enthalten ist.

In meiner Experimentier-Phase wagte ich mich auch 
an eine Gewürzmischung mit Zimt. 
Rausgekommen ist mein  
Duftrosen-Salz Spezial
dass ich euch heute vorstellen möchte.
Ich finde es ist ein ganz besonderes Salz entstanden, das ich schon länger in meinem Programm habe.

Ich habe es in alle Speisen gegeben und wollt einfach wissen wo es nicht hinein passt und zu meinem Erstaunen, egal in welches Gericht ich auch immer das Duftrosen-Salz hineingegeben habe,
 es passt überall.

Meine Bedenken, daß der Zimt vorschmecken würde, wurden nicht bestätigt,
 es war sogar das Gegenteil der Fall, nämlich der Zimt unterstreicht das Gericht 
und gibt den anderen Gewürzen den Vortritt.



Es eignet sich zum würzen von Fleisch,- Fisch,- Gemüse,- Reis,- 
Nudel und Eiergerichten, auch sehr gut für Lamm, 
Couscous und alle asiatischen Gerichten.

Probiert es doch einfach mal aus.

Eure Martina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...