Samstag, 2. Juli 2011

HAGEBUTTEN-BALSAM-ESSIG "der Vitaminreiche"

 
Zur Rose gehört die Hagebutte, denn so wie die Rose ihren Duft verschenkt, liefert die Hagebutte ganz ganz viele Vitamine.
Also hat dieser Hagebutten-Balsam Essig auch den Namen verdient daß er als "der Vitaminreiche" bezeichnet wird.

Ich denke, daß fast jeder von uns das Kinderlied "Ein Männlein steht im Walde ganz still uns stumm......." kennt und daß damit die Hagebutte gemeint ist.
Früher ist man im Herbst noch in den Wald gegangen und hat mühsam die kleinen Früchte geerntet, sie sehr vorsichtig entkernt, (das Nebenprodukt davon war das allzeit beliebte Juckpulver) und dann entweder alles sofort verarbeitet oder in den Ofen zum trocknen gegeben.

Am bekanntesten ist Hagebutten-Tee, Hagebuttenmus und  Hagebutten-Marmelade, jeder der schon mal eine gemacht hat weiß was es heißt eine zu kochen. 
Und wer keine Marmelade mag der hat vielleicht schon mal Hagebutten-Sirup ausprobiert z.B. im Sekt/Prosecco oder mit Wasser verdünnt oder hat schon mal ein wenig davon in eine Bratensoße mit reingetan.
Auch Hagebutten-Likör wurde von der Oma selbst gemacht.

Da ich alles was mit Rosen zu tun hat sehr liebe, bin ich natürlich auch ein Fan von der Hagebutte, dazu gehört auch mein Hagebutten-Balsam-Essig. 
Ich verwende ihn hauptsächlich für dunkle Soßen in Wild-, Rinderbraten-, und Schweinebratensoßen. Dazu gebe ich in die fertige Soße 1-2 Teel. von diesem wunderbaren Essig hinein, umrühren und servieren, auch Salate bekommen einen zusätzlichen Vitaminschub.


KANIENCHENBRATEN ÜBERBACKEN

Zutaten für 4 Personen:

750 g Hauskaninchen-Rückenfiletes
1 mittellgroße rote Zwiebel
100 g milden geriebenen Käse
etwas Weißwein zum ablöschen
200 g Sahne
Orange-Ingwer-Öl (oder Olivenöl) zum anbraten
Vanille-Salz
, Rosen-Pfeffer
1-2 Teel. Hagebutten-Balsam-Essig

Zubereitung: Kanienchen-Filets in Orange-Inwer-Öl anbraten, Zwiebel fein schneiden und dazugeben, mit Vanille-Salz und Rosen-Pfeffer würzen, mit Weißwein ablöschen (evtl. mit Wasser verdünnen), die Sahne dazugeben und kurz einreduzieren lassen, Hagebutten-Balsam dazugeben, umrühren. Anschließend mit Käse bestreuen und im Backofen überbacken.

Kommentare:

  1. Das Rezept ist so lecker, dass es den jährlichen Gänsebraten zu Weihnachten aus dem Rennen gebracht hat und meine Familie auf diese Gericht als Weihnachtsessen besteht.

    Vielen Dank!

    Eine schöne Weihnachtszeit
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt sehr lecker und auch für mich als Anfänger einfach zu machen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...